Rückerstattung des THM-Semestertickets – FAQ

Unter bestimmten, vertraglich festgelegten Bedingungen könnte Ihr eine Rückerstattung des THM-Semestertickets beantragen. Dieser Artikel erklärt Euch wann und wie und beantwortet alle weiteren Fragen rund um die Rückerstattung des THM-Semestertickets.

Inhaltsverzeichnis

Aus welchem Grund kann ich eine Rückerstattung des THM-Semestertickets beantragen?

Voraussetzungen für Rückerstattung des THM-Semesterticket ist, dass Ihr an der THM eingeschrieben seid und den Semesterbeitrag bezahlt habt. Sollte das auf Euch zutreffen, habt Ihr folgende Gründe, eine Semesterticket-Rückerstattung zu beantragen:

  1. ein studienbedingter Auslandsaufenthalt über mindestens drei Monate in der Vorlesungszeit
  2. ein studienbedingtes Praktikum außerhalb des Geltungsbereichs des Semestertickets mit einem Dauer von mindestens drei Monaten in der Vorlesungszeit
  3. eine Schwerbehinderung mit Fahrtberechtigung
  4. Abschluss des Studium: Sofern Ihr keine Präsenzveranstaltung mehr an der THM habt und Euer Wohnsitz sich außerhalb des Geltungsbereich des Semestertickets befindet (gilt nicht für Veranstaltungen, die aufgrund der Corona-Krise digital stattfinden)
  5. Urlaubssemester
  6. Besitz des Landes-Tickets Hessen
  7. Zweithörer*innen
  8. Krankheit, wenn Ihr durch diese mehr als drei Monate daran gehindert seid Verkehrsmittel des RMV zu nutzen

Es gelten ausschließlich diese Gründe für eine Rückerstattung des THM-Semestertickets.

Wann kann ich eine Rückerstattung des THM-Semestertickets beantragen?

Die Frist für die Abgabe des Antrags für die Rückerstattung ist immer einen Monat nach Beginn des Semesters für das Ihr eine Erstattung beantragt (also immer 01.05. oder 01.11). Das Nachreichen von fehlenden Unterlagen ist bis zu zwei Wochen danach möglich (also 14.05. oder 14.11.), allerdings nur wenn Euer Antrag bereits vorliegt. Das heißt konkret für das Wintersemester 2020/2021:

  • Antragsfrist: 01.11.2020
  • Frist für das Nachreichen von fehlenden Unterlagen: 14.11.2020

Alle danach eingereichten Anträge oder Unterlagen können aufgrund unserer Verträge mit RMV und NVV nicht mehr angenommen werden.

Was bekomme ich erstattet?

Wenn Eure Antrag auf Rückerstattung des THM-Semestertickets bewilligt wurde, bekommt Ihr den Betrag des THM-Semestertickets in voller Höhe erstattet. Im Wintersemester 2020/2021 sind dies 132,95 Euro. Alle Infos zur Aufschlüsselung des Semesterbeitrags findet Ihr auf unserer Seite über den Semesterbeitrag und die Rückmeldung.

Was muss ich einreichen?

Jeder Antrag auf Rückerstattung des THM-Semestertickets muss immer folgendes enthalten:

Alle weiteren Unterlagen variieren je nach Grund für die Rückerstattung des THM-Semestertickets. Die genauen Unterlagen für die jeweiligen Gründe, entnehmt bitte dem Antrag. Euren Studienausweis müsst Ihr nach Abschluss der Rückerstattung selbständig wieder aus dem AStA-Sekretariat abholen. Aus Haftungsgründen dürfen wir Euch den Ausweis nicht per Post zusenden.

Warum muss ich meinen Studienausweis einreichen?

Da wir den Studienausweis entwerten müssen. Dazu müssen wir den Semesterticket-Chip im Studienausweis sperren und das Semesterticket auf dem Ausweis entfernen. Solltet Ihr Euren Studienausweis nicht über einen längeren Zeitraum abgeben können oder wollen, habt Ihr die Möglichkeit persönlich in unser AStA-Sekretariat zu kommen. Wir entwerten den Chip vor Ort. Anschließend könnt Ihr den Studienausweis in den Semesterticket-Drucker stecken und Eure Semesterticket wird entfernt. Abschließend fertigt unser Sekretariat noch eine Kopie Eurer leeren Ausweises an.

Braucht Ihr meinen Studienausweis auch im Wintersemester 2020/2021?

Ja, unbedingt. Auch wenn Ihr gerade kein Semesterticket auf Euren Studienausweis drucken könnt, weil die Gebäude zu sind. Hintergrund: Wir wissen nicht, wann die Gebäude wieder öffnen, dass heißt wir müssen Euren Studienausweis trotzdem sperren. Sonst könntet Ihr beispielsweise im Januar wieder Euer Semesterticket aufdrucken obwohl Ihr eine Rückerstattung bekommen habt (falls die Gebäude wieder öffnen).

Wie und wo reiche ich den Antrag für die Rückerstattung des THM-Semestertickets ein?

Es gibt drei Möglichkeiten für die Einreichung eines Antrags:

  1. Der Antrag kann bei uns persönlich im AStA-Sekretariat Gießen zu den Öffnungszeiten eingereicht werden. Aufgrund des Corona-Semester können wir die Anträge leider nicht persönlich entgegen nehmen. Ihr könnt Sie uns jedoch in unseren AStA-Briefkasten werden. Dieser ist am Eingang des Gebäude C14 auf dem Campus Gießen.
  2. Alternativ kann der Antrag auch postalisch an uns versendet werden. Der Adressat ist:
    AStA THM
    Mobilitätsreferat
    Wiesenstr. 14
    35390 Gießen
    Bei Versendung per Post zählt der Tag des Eingangs bei unserer Poststelle. Geht der Antrag verspätet ein, kann keine Rückerstattung stattfinden.
  3. Per E-Mail an unser Mobilitätsreferat mit dem Betreff: „Rückerstattung SoSeXX/WiSeXX“. Alle erforderlichen Unterlagen müssen uns dabei eingescannt oder digital vorliegen. Nicht leserliche Unterlagen werden abgewiesen. Der Studienausweis muss uns dennoch per Post oder persönlich zugestellt werden.

Wann werden die Anträge bearbeitet?

Erst nach Ablauf aller Fristen, werden die Anträge von unseren Referent*innen abgearbeitet. Die Abarbeitung und die Überprüfung durch die Geschäftsleitung sowie die abschließende Überweisung dauern im Regelfall ca. drei Wochen.

Alle Antragssteller*innen bekommen von uns nach Überprüfung und Überweisung aller Anträge eine Rückmeldung, sollten sie abgelehnt worden sein. Bitte seht dringend von Nachfragen bezüglich des Antragsstatus ab.

Kann ich wegen weiterer Gründe eine Rückerstattung des THM-Semestertickets beantragen?

Nein. Diese Gründen wurden mit den Verkehrsverbünden vertraglich vereinbart. Wir dürfen keine Erstattung wegen eines weiteren Grundes zulassen.

Ich benutze mein Ticket nicht, kann ich es erstattet bekommen?

Nein. Das Semesterticket ist ein Solidaritätsticket. Das heißt: Jeder Studierende zahlt einen kleinen Beitrag, damit alle davon profitieren. Durch den sicheren Beitrag vieler Studierende, können wir so günstig den ÖPNV nutzen wie sonst keiner. Deshalb ist es nicht möglich, das Semesterticket abzubestellen. Dabei spielen auch Autobesitz, Fahrradfahrer*innen, Corona-Semester oder Pflicht von Mund-Nasen-Masken im ÖPNV keine Rolle.

Kann ich einfach bei der Rückmeldung die Gebühren für den Semesterbeitrag nicht zahlen?

Nein. Das empfehlen wir keinem*r, der*die nicht sofort exmatrikuliert werden möchte. Die THM sammelt zunächst alle Semesterbeiträge ein und verteilt diese dann einige Monate später an die entsprechenden Stellen (Studenten[sic!]werk, AStA, Verwaltung). Deshalb ist eine Erstattung der Gebühren erst im nachhinein möglich. Solltet Ihr den Semesterbeitrag nicht in voller Höhe bezahlt haben, meldet Euch umgehend beim Studiensekretariat.

Die Frist ist abgelaufen. Kann ich einen Antrag auf Rückerstattung rückwirkend im nächsten Semester einreichen?

Nein. Eine rückwirkende Erstattung ist lediglich aufgrund einer nachgewiesenen Krankheit möglich. Alle anderen Antrag auf eine rückwirkende Rückerstattung werden nicht bearbeitet und abgelehnt.