Rückerstattung des THM-Semestertickets – FAQ

Unter bestimmten, vertraglich festgelegten Bedingungen könnte Ihr eine Rückerstattung des THM-Semestertickets beantragen. Dieser Artikel erklärt Euch wann und wie und beantwortet alle weiteren Fragen rund um die Rückerstattung des THM-Semestertickets.

Inhaltsverzeichnis

Aus welchem Grund kann ich eine Rückerstattung des THM-Semestertickets beantragen?

Voraussetzungen für Rückerstattung des THM-Semesterticket ist, dass Ihr an der THM eingeschrieben seid und den Semesterbeitrag bezahlt habt. Sollte das auf Euch zutreffen, habt Ihr folgende Gründe, eine Semesterticket-Rückerstattung zu beantragen:

  1. ein studienbedingter Auslandsaufenthalt über mindestens drei Monate in der Vorlesungszeit
  2. ein studienbedingtes Praktikum außerhalb des Geltungsbereichs des Semestertickets mit einer Dauer von mindestens drei Monaten in der Vorlesungszeit
  3. eine Schwerbehinderung mit Fahrtberechtigung
  4. Abschluss des Studium: Sofern Ihr keine Präsenzveranstaltung mehr an der THM habt und Euer Wohnsitz sich mindestens 3 Monate außerhalb des Geltungsbereich des Semestertickets befindet (gilt nicht für Veranstaltungen, die aufgrund der Corona-Krise digital stattfinden)
  5. Urlaubssemester
  6. Besitz des Landes-Tickets Hessen
  7. Zweithörer*innen (nur an der Hochschule mit dem günstigeren Semesterticket)
  8. Krankheit, wenn Ihr durch diese mehr als drei Monate daran gehindert seid Verkehrsmittel des RMV zu nutzen
    (Wenn Ihr das komplette vergangene Semester krankheitsbedingt nicht an der Hochschule sein konntet, ist ausnahmsweise auch eine Rückerstattung für das vergangene Semester möglich).

Es gelten ausschließlich diese Gründe für eine Rückerstattung des THM-Semestertickets.

Wann kann ich eine Rückerstattung des THM-Semestertickets beantragen?

Die Frist für die Abgabe des Antrags für die Rückerstattung ist immer einen Monat nach Beginn des Semesters für das Ihr eine Erstattung beantragt (also immer 01.05. oder 01.11). Das heißt konkret für das Wintersemester 2021/2022:

  • Antragsfrist: 01.11.2021 (Anträge können ca. ab dem 01.07.21 eingereicht werden, behaltet unsere AStA-Seite im Auge. Es wird ein neues Antragsverfahren geben)

Alle danach eingereichten Anträge oder Unterlagen können aufgrund unserer Verträge mit RMV und NVV nicht mehr angenommen werden.

Was bekomme ich erstattet?

Wenn Eure Antrag auf Rückerstattung des THM-Semestertickets bewilligt wurde, bekommt Ihr den Betrag des THM-Semestertickets in voller Höhe erstattet. Alle Infos zur Aufschlüsselung des Semesterbeitrags findet Ihr auf unserer Seite über den Semesterbeitrag und die Rückmeldung.

Was muss ich einreichen?

Je nach Antragsgrund unterscheiden sich die einzureichenden Unterlagen. Untenstehende die einzureichenden Unterlagen nach Antragsgrund.

  1. ein studienbedingter Auslandsaufenthalt über mindestens drei Monate in der Vorlesungszeit
    – Nachweis der Hochschule im Ausland über die genaue Dauer des Aufenthalts (inkl. Stempel und Unterschrift der Hochschule), Bescheinigungen des Auslandsamts der THM oder von ERASMUS reichen nicht
    – Studienbescheinigung
    – Kopie des entwerteten Studienausweises
  2. ein studienbedingtes Praktikum außerhalb des Geltungsbereichs des Semestertickets mit einer Dauer von mindestens drei Monaten in der Vorlesungszeit
    – Praktikumsvertrag (mit Ort, Zeitraum und Unterschrift beider Parteien)
    – Mietvertrag der Wohnung außerhalb des RMV-Gebiets (mit Ort, Zeitraum und Unterschrift beider Parteien), falls nicht vorhanden (Wohnsitz bei den Eltern): aktuelle Meldebescheinigung
    – Studienbescheinigung
    – Kopie des entwerteten Studienausweises
  3. eine Schwerbehinderung mit Fahrtberechtigung
    – Kopie des Schwerbehindertenausweis, Beiblatt und Wertmarke
    – Studienbescheinigung
    – Kopie des entwerteten Studienausweises
  4. Abschluss des Studium: Sofern Ihr keine Präsenzveranstaltung mehr an der THM habt und Euer Wohnsitz sich mindestens 3 Monate außerhalb des Geltungsbereich des Semestertickets befindet (gilt nicht für Veranstaltungen, die aufgrund der Corona-Krise digital stattfinden)
    – BPP-Vertrag (mit Ort, Zeitraum und Unterschrift beider Parteien), wenn nicht vorhanden: Nachweis vom Fachbereichssekretariat, dass für das aktuelle Semester die Thesis angemeldet wurde
    – Mietvertrag der Wohnung außerhalb des RMV-Gebiets (mit Ort, Zeitraum und Unterschrift beider Parteien), falls nicht vorhanden (Wohnsitz bei den Eltern): aktuelle Meldebescheinigung
    – Nachweis vom Fachbereichssekretariat, dass alle Präsenzveranstaltungen/Klausuren bestanden (inkl. Stempel und Unterschrift des Fachbereichs)
    – Studienbescheinigung
    – Kopie des entwerteten Studienausweises
  5. Urlaubssemester
    – Nachweis vom Studiensekretariat über das genehmigte Urlaubssemester
    – Studienbescheinigung
    – Kopie des entwerteten Studienausweises
  6. Besitz des Landes-Tickets Hessen
    – Kopie des Landestickets (beide Seiten)
    – Studienbescheinigung
    – Kopie des entwerteten Studienausweises
  7. Zweithörer*innen (nur an der Hochschule mit dem günstigeren Semesterticket)
    – Studienbescheinigung beider Hochschulen
    – Kopie des entwerteten Studienausweises
  8. Krankheit, wenn Ihr durch diese mehr als drei Monate daran gehindert seid Verkehrsmittel des RMV zu nutzen
    – Ärztliches Attest, das bescheinigt, dass eine Nutzung des ÖPNV für mindestens drei Monate des Semesters nicht möglich war
    – Studienbescheinigung
    – Kopie des entwerteten Studienausweises

Wie und wo reiche ich den Antrag für die Rückerstattung des THM-Semestertickets ein?

Die Anträge können auschließlich über unseren AStA-Moodlekurs eingereicht werden. Mehr Infos zum Ablauf findet Ihr in unserem Artikel zum digitalisierten Antragsverfahren.

Wann werden die Anträge bearbeitet?

Erst nach Ablauf der Antragsfrist, werden die Anträge von unseren Referent*innen abgearbeitet. Die Abarbeitung und die Überprüfung durch die Geschäftsleitung sowie die abschließende Überweisung dauern aufgrund der Vielzahl der Anträge im Regelfall ca. fünf Wochen nach Ende der Antragsfrist.

Alle Antragssteller*innen bekommen von uns nach Überprüfung und Überweisung aller Anträge eine Rückmeldung, sollten sie abgelehnt worden sein. Bitte seht dringend von Nachfragen bezüglich des Antragsstatus ab.

Kann ich wegen weiterer Gründe eine Rückerstattung des THM-Semestertickets beantragen?

Nein. Diese Gründen wurden mit den Verkehrsverbünden vertraglich vereinbart. Wir dürfen keine Erstattung wegen eines weiteren Grundes zulassen.

Ich benutze mein Ticket nicht, kann ich es erstattet bekommen?

Nein. Das Semesterticket ist ein Solidaritätsticket. Das heißt: Jeder Studierende zahlt einen kleinen Beitrag, damit alle davon profitieren. Durch den sicheren Beitrag vieler Studierende, können wir so günstig den ÖPNV nutzen wie sonst keiner. Deshalb ist es nicht möglich, das Semesterticket abzubestellen. Dabei spielen auch Autobesitz, Fahrradfahrer*innen, Corona-Semester oder Pflicht von Mund-Nasen-Masken im ÖPNV keine Rolle.

Kann ich einfach bei der Rückmeldung die Gebühren für den Semesterbeitrag nicht zahlen?

Nein. Das empfehlen wir keinem*r, der*die nicht sofort exmatrikuliert werden möchte. Die THM sammelt zunächst alle Semesterbeiträge ein und verteilt diese dann einige Monate später an die entsprechenden Stellen (Studenten[sic!]werk, AStA, Verwaltung). Deshalb ist eine Erstattung der Gebühren erst im nachhinein möglich. Solltet Ihr den Semesterbeitrag nicht in voller Höhe bezahlt haben, meldet Euch umgehend beim Studiensekretariat.

Die Frist ist abgelaufen. Kann ich einen Antrag auf Rückerstattung rückwirkend im nächsten Semester einreichen?

Nein. Eine rückwirkende Erstattung ist lediglich aufgrund einer nachgewiesenen Krankheit für maximal ein Semester möglich. Alle anderen Anträge auf eine rückwirkende Rückerstattung werden nicht bearbeitet und abgelehnt.