Neues WoTuPro-Programm zum Sommersemester 2019

Geschrieben von Manasse Behanefre
Erstellt: Freitag, 05. April 2019 10:54
Zugriffe: 149

Wohnheimtutoren des Studentenwerks helfen beim Kontakteknüpfen im Studium

(LCL) Ganz neu im Studentenleben? Frisch ins Studentenwohnheim eingezogen? Für das Einleben am Hochschulstandort und das erste Kontakteknüpfen bietet das Studentenwerk Gießen bereits seit 17 Jahren das Wohnheimtutorenprogramm „WoTuPro“ an. Zum vergangenen Wintersemester wurde das Konzept überarbeitet und jetzt mit dem Start zum Sommersemester das Programm aktualisiert.  „Wir freuen uns, dass das neue Konzept mit den regelmäßigen Koch- und Spieleabenden in den Wohnheimen gut angenommen wird. Vor Ort sind wir näher an den Studierenden, die sich so auch spontan noch für einen Spieleabend entscheiden können“, erklärt Vanessa Vietor von der Abteilung Beratung und Service und hauptverantwortlich für die Organisation des Wohnheimtutorenprogramms. „Auch bei den Länderkochabenden, bei denen eine vorherige Anmeldung erforderlich ist, ist das Interesse und die Beteiligung der Studierenden gut, sodass wir auch im Sommersemester damit weitermachen“, so Vietor weiter. Die Länderkochabende bieten die Möglichkeit, andere Kulturen und Länder kennenzulernen. Ob Amerika, Asien, Italien oder auch Kamerun: Studierende, die aus dem Ausland zum Studieren nach Gießen oder Friedberg gekommen sind, haben dabei die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen Studierenden landestypische Gerichte aus ihrem Heimatland zu kochen, die abschließend dann natürlich auch gemeinsam verspeist werden.
An den von den WoTuPro-Tutoren veranstalteten Koch- und Spieleabende können alle Studierenden kostenlos oder für kleines Geld teilnehmen - nicht nur denjenigen, die im Wohnheim wohnen. Das Sommersemesterprogramm startet offiziell am 12. April mit einem ersten Kennenlernen in den Gießener Wohnheimen Grünberger Straße, Unterhof und Eichendorffring. Ab 20 Uhr wird dann gemeinsam im Lokal International in Gießen beim Kick-off BBQ gegrillt. Das internationale Begegnungszentrum Lokal International ist ein Kooperationsprojekt der Justus-Liebig-Universität und des Studentenwerks Gießen. Jeden ersten Sonntag im Monat findet hier ab 11 Uhr im Rahmen von WoTuPro außerdem ein gemeinsamer Sonntagsbrunch für alle Studierenden statt. Details zum Programm stehen auf Deutsch und Englisch auf der Website des Programms unter www.wotupro.de.



Hintergrundinformationen über das Studentenwerk:
Das Studentenwerk Gießen bietet den mehr als 55.000 Studierenden der Justus-Liebig-Universität Gießen, der Technischen Hochschule Mittelhessen und der Hochschule Fulda umfassende Serviceleistungen vor und während ihres Studiums. Es gewährleistet, dass Studierende preiswerten Wohnraum finden und hält selbst über 3.400 Wohnheimplätze an den Hochschulstandorten Gießen, Friedberg und Fulda bereit. Studierende erhalten beim Studentenwerk zudem umfassende Beratung, z.B. zu Möglichkeiten der Studienfinanzierung (BAföG, Stipendien, Studienkredite) aber auch eine allgemeine Sozialberatung. In insgesamt fünf Mensen und zehn Cafeterien und Kaffeebars an den Hochschulstandorten Gießen, Friedberg, Fulda und Wetzlar bietet das Studentenwerk seinen Gästen darüber hinaus ein abwechslungsreiches Verpflegungsangebot vom Frühstück bis zum Abendessen.


Ansprechpartnerin für diese Pressemitteilung:
Lara Lang
Unternehmenskommunikation
Studentenwerk Gießen
Otto-Behaghel-Straße 23-27
35394 Gießen

Telefon: 0641 40008-133
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.studentenwerk-giessen.de
www.facebook.com/studentenwerk.giessen
www.instagram.com/stwgiessen
www.twitter.com/stwgiessen