AStA THM Gießen

Gremien

Selbstverwaltung

Hinter dem Begriff versteckt sich eine ganz banale Aussage: wir Studis haben das Recht unsere eigenen Angelegenheiten selbst zu verwalten und bei der Lösung der Probleme, die uns betreffen, mitzuwirken.
Alle Studis, die an der TH eingeschrieben sind, haben das aktive und das passive Wahlrecht bei den Wahlen zum Studierenden Parlament (StuPa), d. h. sie können wählen und gewählt werden. Die Wahlen finden einmal im Jahr statt, in der Regel im Dezember. Zur Wahl stehen dann Listen, ähnlich den Parteien im Bundestag.

 

 

Selbstverwaltung

 

StuPa

Das StuPa besteht zur Zeit aus 21 Mitgliedern und ist vergleichbar mit dem Bundestag (wenn es auch nicht so viel zu sagen hat). Es bringt den Willen der Studentenschaft zum Ausdruck.
Zu den Aufgaben des StuPa gehören Wahl, Kontrolle, Entlastung und Abberufung der Mitglieder des Allgemeinen Studentenausschusses (AStA) und seiner Referenten, Wahl des Ältestenrats (Ära), des Rechnungsprüfungsauschusses (RPA) und des Wahlausschusses. Außerdem ist das Parlament zuständig für Erlass, Änderung und Aufhebung von Ordnungen der Studentenschaft und verabschiedet den jährlichen Haushaltsplan.
Während der Vorlesungszeit finden einmal im Monat Sitzungen des StuPa statt. Diese Sitzungen sind grundsätzlich öffentlich, d. h. jeder interessierte Studi kann an den Sitzungen teilnehmen. Die jeweiligen Termine werden durch Aushang bekannt gegeben. Will man sich im Nachhinein über Sitzungen informieren, kann man im AStA jederzeit die Protokolle der Sitzungen einsehen.

 

AStA

Der Allgemeine Studentenausschuss kann mit der Regierung verglichen werden. Er führt die laufenden Geschäfte der Studentenschaft und ist dabei an die Weisungen des StuPa gebunden. Zu den laufenden Geschäften gehören vor allem das Aufrechterhalten von Dienstleistungen für Studis und der Kontakt zur Hochschulleitung.
Die Arbeit im AStA wird, gegliedert nach verschiedenen Bereichen, in Referaten erledigt, ähnlich den Ministerien. Der AStA im engeren Sinn besteht aus dem Geschäftsstellenleiter, der den reibungslosen Ablauf organisieren und sicherstellen soll, dem Finanzreferenten, der die Gelder verwaltet und den Haushalt und Abschlüsse erstellt, sowie dem Öffentlichkeitsreferenten, der über die Vorgänge in der Hochschule und den Gremien der Selbstverwaltung informiert. Wenn ihr also Lust habt, im AStA mitzuarbeiten, dann meldet Euch im AStA - vielleicht fällt Euch auch ein Gebiet ein, das unbedingt ein neues Referat werden muss?! Selbstverwaltung lebt vom Mitmachen!
Ihr könnt dem AStA auch bei Arbeitssitzungen über die Schulter schauen, die Termine werden per Aushang veröffentlicht und finden in der Regel einmal im Monat in der Mittagspause statt. Kommt doch einfach mal vorbei!

 

Ältestenrat

Der Ältestenrat (ÄRa) ist das Kontrollorgan über dem StuPa und sorgt für die Einhaltung der Regeln, die für die Studentenschaft gelten. Der Ära besteht aus drei Personen, die keinem anderen Gremium angehören dürfen und einige Erfahrung in der Selbstverwaltung haben sollten.

 

RPA

Der Rechnungsprüfungsauschuss (RPA) überwacht die Finanzangelegenheiten der Studentenschaft. Er kontrolliert den Finanzreferenten und das wirtschaftliche Haushalten im AStA, der sich überwiegend durch den Anteil der Studentenschaft am Semesterbeitrag finanziert.

 

AStA der Technischen Hochschule Mittelhessen · Wiesenstraße 14 · 35390 Gießen · 0641 309-1484 · Kontakt · Impressum · Login