Ältestenrat (ÄRa)

Der Ältestenrat, kurz ÄRa, der THM ist das Schiedsorgan der Studierendenschaft. Er wird bei Wahl- und Beschlussanfechtungen angerufen und besteht aus erfahrenen Studierenden oder Alumni/Alumnae. Der ÄRa besteht aus bis zu drei Studierenden oder Alumni/Alumnae der THM.

Was macht der ÄRa?

  • Schiedsorgan bei Wahlanfechtungen
  • Schiedsorgan bei Anfechtungen von Beschlüssen von Organen der Studierendenschaft
  • Prüfung der Rechtmäßigkeit von Beschlüssen

Wer ist im ÄRa?

Im Ältestenrat sind bis zu drei Mitglieder, sowie der Stellvertreter*innen vertreten. Der ÄRa wird in der letzten Sitzung des alten StuPa von den scheidenden Parlamentarier*innen gewählt. Eine Amtsperiode hat die Dauer von einem Jahr. In der Amtsperiode des Sommer- und Wintersemester 2020/2021 ist der Ältestensrat wie folgt besetzt:

Älteste/ÄltesterFachbereich
Manuel GrohMNI
Nicole EbertMNI

Wann sind ÄRa-Sitzungen?

Der Ältestenrat tagt nur, wenn er durch eine dazu berechtigte Instanz angerufen wird oder es selbst für notwendig hält. Es finden keine regelmäßigen Sitzungen statt.

Einladung und Protokolle zu ÄRa-Sitzungen werden in den Moodle-Kurs des StuPa der THM hochgeladen.

Wie erreiche ich den ÄRa?

Der Ältestenrat kann über die E-Mailadresse aera-stupa@thm.de erreicht werden.

Aktuelle News