Medientechniker*in für Medienlabore und XSpaces

Medientechniker*in für Medienlabore und XSpaces

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Gemeinsam mit verschiedenen Projektpartnern richtet die Universitätsbibliothek zurzeit im Rahmen eines Gesamtkonzeptes Medienlabore und Kreativräume (sog. XSpaces) für die Erprobung und Nutzung von Technologien wie z. B. 3D-Druck und -Scan, Virtual/Augmented Reality, Serious Games, interaktive Multitouch-Displays etc. in Forschung, Lehre und Studium ein. Die XSpaces ermöglichen neue Formen der kreativen Zusammenarbeit.

Ihre Aufgaben:

Zu Ihren Aufgaben gehört die Detailkonzeption der technischen Ausstattung mehrerer Kreativräume und die Inbetriebnahme der entsprechenden Infrastruktur (insb. im Bereich 3D-Druck/Scan/Modellierung und Multitouch-Anwendungen). Die Tätigkeit umfasst weiterhin die Entwicklung von Best-Practice-Szenarien, Schulungsangeboten sowie eines Konzeptes für die Verwaltung und den Support für Geräte und Ausstattung in enger Abstimmung mit Pilotnutzer*innen aus den beteiligten Projekten. Hinzu kommen die Integration der neuen Angebote und Dienstleistungen in das Gesamtkonzept für Kreativräume an der Philipps-Universität sowie die Abstimmung mit dem Serviceangebot des Medienzentrums der Universitätsbibliothek. Sie erwartet ein spannendes und überaus dynamisches Aufgabenfeld, das viel Raum für Gestaltung und persönliche Initiative lässt.

Ihr Profil:

Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium der Medientechnik (B.Sc. oder vergleichbar) oder eines medienwissenschaftlichen Studiengangs bei Nachweis fundierter praktischer Kenntnisse bezüglich 3D-Druck und -Scan oder des Arbeitens mit interaktiven Touchboards. Erforderlich sind vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen in der Nutzung und Produktion multimedialer Inhalte, insbesondere in den Bereichen 3D-Scan, -Modellierung und -Druck, (Multi-)Touch-Anwendungen und Computerspiele sowie entsprechende fachwissenschaftliche Kenntnisse der technischen Grundlagen und zugehörigen Hard- und Software-Komponenten. Erwartet wird die Fähigkeit, Medienproduktionsabläufe eigenständig zu planen und durchzuführen sowie die Grundlagen dieser Kompetenz didaktisch weiter zu vermitteln. Von Vorteil sind darüber hinaus Kenntnisse bezüglich des Netzwerkaufbaus und der IT-Systemadministration in großen, heterogenen Netzen. Ausgeprägte planerische und kommunikative Fähigkeiten, Team- und Serviceorientierung sowie die Bereitschaft, im Rahmen von Veranstaltungsbetreuungen auch Termine außerhalb üblicher Büroarbeitszeiten wahrzunehmen, werden gleichfalls vorausgesetzt.

Unseren Beschäftigten bieten wir z. Zt. das Landesticket mit kostenfreier Nutzung des ÖPNV innerhalb Hessens, Fortbildungsangebote sowie die Möglichkeit zur Nutzung der vielseitigen Angebote des Hochschulsports Marburg.

Kontakt für weitere Informationen

Herr Müllerleile

+49 6421-28 25210

Image

tobias.muellerleile@ub.uni-marburg.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.