AStA der THM - thm.asta CK53Nd9p3yb 4

Workshop: Argumentationstraining gegen Rechte und diskriminierende Parolen am 03.03.2021 (16 – 19 UHR)

Jede*r von euch kennt wahrscheinlich diese Situation: Plötzlich fällt mitten in einem Gespräch oder einer Diskussion ein Spruch, der einem völlig die Sprache verschlägt und den man aus Unsicherheit oder Ratlosigkeit unkommentiert lässt. Später ärgert man sich, denkt, man hätte den Mund aufmachen und diskriminierenden Äußerungen widersprechen müssen. Denn genau das ist auch wichtig: Ohne Protest und Widerspruch würden solche Äußerungen in unserer Gesellschaft immer normaler werden und Nährboden für rechte Hetze und Diskriminierung bieten – und damit die Demokratie sowie eine soziale Gerechtigkeit für alle Menschen, unabhängig von Einkommen, Geschlecht oder Herkunft, geschwächt werden.

In Kooperation mit „Aufstehen_gegen_Rassismus“ und der Antidiskriminierungsstelle der THM „BIKO“ wollen wir, das Referat für Gleichstellung und politische Bildung des AStA, aus diesem Grund ein Seminar anbieten, um uns in die Lage zu versetzen, die Schrecksekunde zu überwinden, Position zu beziehen und deutlich zu machen: Das nehmen wir so nicht hin!

In dem Seminar wird es darum gehen, wie man durch Widerspruch, deutliches Positionieren und engagierte Diskussionen ein Zeichen setzen, Solidarität zeigen und somit die Stimmung im eigenen Umfeld beeinflussen sowie unentschlossenen Menschen ein Beispiel geben kann. Damit wir alle ohne Angst verschieden sein und gleichzeitig die selben Rechte haben können.

Zur Teilnahme meldet euch einfach gerne bis Mittwoch, den 10.02.21 per E-Mail an:
📨gleichstellung@asta.thm.de

(wir können das Seminar nur für eine begrenzte Anzahl an Teilnehmer*innen anbieten).

Wir freuen uns auf euch!💚

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.